Lachstatar mit Avocado

Lachstatar mit Avocado

Lachstatar mit Avocado ist das perfekte Rezept, wenn Gäste zu Besuch kommen, und eignet sich wunderbar als Vorspeise oder als Teil eines Hauptgerichts. Wenn ihr euch also die Frage stellt, womit ihr nächstes Mal euren Besuch beeindrucken könnt, solltet ihr dieses Rezept unbedingt ausprobieren. Das Lachstatar besticht durch den einzigartigen frischen Geschmack des Lachses, welcher wunderbar mit der Avocado harmoniert und durch einen Hauch Limette eine köstliche sommerlich-frische Note erhält. Außerdem müsst ihr für das Gericht noch nicht einmal den Herd oder Ofen anwerfen, weil alle Zutaten direkt frisch verarbeitet werden. Einfach nur ein bisschen schnippeln und anrichten – und doch erhaltet ihr ein raffiniertes, gesundes und bezauberndes Gericht. Also einfach ausprobieren und selbst überzeugen von unserem Lachstatar!
Lachstatar mit Avocado – Rezept für 4 Personen – Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

Zutaten für Lachstatar mit Avocado

  • 400g frisches Lachsfilet
  • 2 reife Avocados
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 2 Limetten, am besten Bio
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Stiele Dill
  • 1 EL Olivenöl
  • Kresse nach Belieben
  • Salz und Pfeffer
Außerdem
  • 4 Scheiben Vollkornbrot
  • Gesalzene Butter
  • Zum Anrichten: 4 Servierringe (Durchmesser: 10 cm) oder kleine Gläschen

Zubereitung Lachstatar mit Avocado

Lachstatar mit Avocado - Lachs schneiden

Schritt 1 – Lachs vorbereiten

Für das Lachstatar den Lachs in kleine Würfel schneiden, dabei gegebenenfalls noch vorhandene Gräten entfernen.

Schritt 2 – Lachs würzen

Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in kleine Ringe schneiden. Den Knoblauch abziehen und sehr fein hacken. 1 Limette auspressen und den Saft mit den Frühlingszwiebeln, dem Knoblauch und 1 EL Olivenöl in ein Schälchen geben und verrühren. Die Marinade über den Lachs geben, anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. Dann den Lachs kaltstellen und etwa eine halbe Stunde ziehen lassen.

Schritt 3 – Avocado zubereiten

Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch, am besten mit einem Esslöffel, herausnehmen. Die Avocado in kleine Würfel schneiden. Den Dill abwaschen, trockenschütteln und fein hacken. Die zweite Limette auspressen und den Saft sowie den gehackten Dill über die Avocado geben. Anschließend mit Salz, Pfeffer und etwas Olivenöl abschmecken.

Schritt 4 – Lachstatar Anrichten

Wenn der marinierte Lachs gut durchgezogen ist, kannst du das Lachstatar mit Avocado anrichten. Dazu die Servierringe auf die Teller stellen und gleichmäßig mit den Avocadowürfeln befüllen. Darüber dann die marinierten Lachswürfel verteilen. Nach Belieben mit Kresse garnieren.
Wer keine Servierringe zu Hause hat, kann das Lachstatar mit Avocado auch einfach in kleinen Gläschen anrichten.

Das Vollkornbrot nach Geschmack toasten und mit Butter zum Lachstatar mit Avocado servieren.

Fertig ist die wunderbare Vorspeise – guten Appetit!

Lachstatar mit Avocado – Tipps

Der Fisch für Lachstatar sollte möglichst frisch und von hoher Qualität sein, da er roh zubereitet und verzehrt wird. Aber woran erkennt man eigentlich frischen Lachs und wo kauft man ihn am besten?

Am frischesten bekommst du den Lachs bei Safer Salmon. Wir versenden ihn eisgekühlt per Express, damit die Kühlkette nicht unterbrochen wird. Der Vorteil hierbei ist, dass er in keiner Frischetheke rumliegt und auf dich wartet, sondern über die kürzeste Versorgungskette auf direktem Wege zu dir nach Hause kommt. So wird nicht nur Frische, sondern auch beste Qualität und der umwerfende Geschmack unseres Premium Lachses sichergestellt.

Selbstverständlich kannst du unseren Premium Lachs auch für dein Lachstatar mit Avocado verwenden – so wird das Lachstatar zu einem ganz besonderen Genusserlebnis:
https://safersalmon.de/collections/raeucherlachs/products/atlantic-sapphire-lachs

Im Allgemeinen erkennt man frischen Fisch daran, dass er klare und pralle Augen hat und nicht so stark nach Fisch riecht. Außerdem kannst du die Frische testen, indem du mit einem Finger auf den Fisch drückst. Die Druckstelle sollte dann möglichst schnell wieder verschwinden.
In diesem Video findest du die Tipps zum Frischetest nochmal zusammengefasst:

 

Lachstatar – was ist das eigentlich?

Lachstatar bezeichnet ein fein gewürfeltes Lachsfilet, das aus rohem Fisch zubereitet wird, weshalb der Lachs sehr frisch sein sollte. Alternativ kann auch Räucherlachs verwendet werden. Traditionell wird Lachstatar auf einem Cracker oder Brot serviert – wir haben unser Rezept mit etwas Avocado verfeinert. In Deutschland werden die Lachswürfel üblicherweise mit Salz und Pfeffer gewürzt und mit Kräutern, Schnittlauch, Frühlingszwiebeln oder Kapern vermischt.
Selbstverständlich gibt es auch Tatare von andern Fischsorten, zum Beispiel Thunfischtatar.

Woher kommt der Begriff Tatar?

Traditionell ist mit Tatar Rindfleischtatar gemeint. Dieses wird kleingehackt, mit Salz und Pfeffer gewürzt und roh mit Zwiebeln, Kapern und rohem Eigelb angerichtet.
Eine Legende besagt, dass das Reitervolk der Tataren angeblich im Krieg das rohe Fleisch unter ihre Sättel gelegt und weich geritten haben, sodass sie es am Abend verzehren konnten. Zum ersten Mal taucht der Begriff Tatar in dem Abenteuerroman „Der Kurier des Zaren“ auf, wo eben auf diese Legende angespielt wird.
Erste Rezepte für das Gericht aus rohem Rindfleisch findet man in französischen Kochbüchern ab Mitte des 19. Jahrhunderts. Bei uns in Deutschland ist das Gericht möglicherweise etwas aus der Mode gekommen und es wird vermehrt auf andere Tatarsorten zurückgegriffen – wie zum Beispiel unser Lachstatar mit Avocado.

Die Kraft der Avocado

Die Avocado zählt aus botanischer Sicht zu den Beeren und kommt ursprünglich aus Mexiko. Heute werden 400 verschiedene Avocadosorten weltweit angebaut, wobei bei uns in Deutschland vor allem die Sorten Hass und Fuerte verbreitet sind. Hass-Avocados haben eine dunklere, ledrigere Schale, Fuerte-Avocados hingegen eine glattere, grüne. Die Frucht erfreut sich großer Beliebtheit, weshalb wir auch in unserem Rezept „Lachstatar mit Avocado“ nicht auf sie verzichten wollen. Außerdem schmecken Avocados nicht nur hervorragend – sie sind auch noch sehr gesund, was unseren Lachstatar zu einem ausgewogenen und gesunden Gericht macht.

Lachstatar mit Avocado - Avocado reif geschnitten

Warum sind Avocados so gesund?

Mittlerweile gibt es sogar Studien, die belegen, dass der Verzehr von Avocados die kardiovaskuläre Gesundheit, also die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems, unterstützt. Aber was macht Avocados denn eigentlich so gesund?
Die grünen, buttrigen Früchte enthalten viele einfach ungesättigte Fettsäuren. Durch diese kann bei täglichem Verzehr bei übergewichtigen Menschen sogar der Cholesterinwert gesenkt werden. Zudem haben Avocados einen hohen Anteil an den Vitaminen A und E, welche sich wunderbar auf unsere Haut auswirken. Durch die vielen Proteine und die gesunden Fette macht die Avocado lange satt, obwohl sie kaum Kohlenhydrate enthält. Eine perfekte Ergänzung also zum Lachs, der ohnehin schon reich an Omega-3-Fettsäuren ist.
Unser Lachstatar mit Avocado ist also ein echter Superfood-Knaller, der gesunde, bewusste Ernährung und exquisiten Genuss vereint.

Noch ein paar Facts

Der größte Importeur von Avocados sind die USA mit über 1 Millionen Tonnen jährlich (Stand 2019). Deutschland liegt mit 95.330 Tonnen importierten Avocados pro Jahr auf Platz sechs weltweit. Die größten Exporteure sind Mexiko, die Niederlande und Peru.

Die Avocados, die wir hier kennen wiegen ca. 200g, es gibt allerdings Sorten, die bis zu 1,8kg schwer werden können! Mittlerweile gibt es auch kernlose Avocados, die extra so gezüchtet wurden. Normalerweise haben sie aber einen runden Kern in der Mitte, den kann man auch einpflanzen und es wächst ein Avocadopflänzchen. Bis der Baum Früchte trägt, dauert in der Regel aber bis zu zehn Jahre.

Lachstatar mit Avocado -  grüne Avocados am Baum

Wenn ihr noch mehr über die grünen Beeren erfahren wollt, dann könnt ihr hier nachlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Avocado
https://wastesend.com/2021/01/23/7-uberraschende-fakten-avocado-wirtschaft/

Oder ihr schaut euch einfach dieses Video an – hier bekommt ihr zusätzlich zu einigen Fakten auch noch praktische Tipps zur Zubereitung gezeigt und einen Trick, um von außen zu erkennen, ob die Avocado reif ist – den könnt ihr dann direkt bei unserem Lachstatar mit Avocado Rezept ausprobieren!

 


Populäre Artikel